Scherben -traditionelles Faschingsgebäck

Kennt ihr Scherben? Damit meine ich keine Glasscherben, sondern das Faschingsgebäck 😉 Wie die meisten Faschingsleckerein werden auch Scherben in Fett ausgebacken. Scherben gehören für mich definitiv zur 5. Jahreszeit dazu. Bei uns in Baden kann man sie in vielen Bäckereien zu Fasching kaufen. Dabei schmecken selbstgemachte Scherben so viel besser! 🙂

Falls ihr Euch bisher nicht selbst an die Zubereitung herangetraut habt oder Scherben noch nicht kennt und testen wollt, ist jetzt der richtige Augenblick dies auszuprobieren! 🙂

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 400 g Sauerrahm
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • Fett / Öl zum Frittieren
  • Zimtzucker zum bestreuen

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und vermengt alles mit einem Knethaken zu einem glatten Teig. Ihr könnt auch Eure Hände zum kneten verwenden 😉

Teilt anschließend den Teig am besten in 4 Portionen auf und rollt jeweils immer eine Teigportion sehr dünn aus. Stecht den Teig mit einer Gabel mehrmals ein. Nun könnt ihr mit einem Messer oder einem Teigroller kleine Rauten schneiden. Legt die Rauten auf ein Geschirrtuch und wiederholt dies mit den restlichen Teigportionen.

Als nächstens könnt ihr das Fett bzw. Öl in einer tiefen Pfanne oder in einer Fritteuse erwärmen. Sobald das Fett heiß genug ist, könnt ihr die Scherben im Fett goldbraun ausbacken. Achtet darauf, dass ihr nicht zu viele Scherben gleichzeitig in das Fett gebt. Die Scherben sollten beim Frittieren nicht übereinander liegen, sondern nebeneinander „schwimmen“ können. Die Scherben gehen beim Backen etwas auf bzw. bekommen Blasen. Sobald die Scherben eine schöne goldbraune Farbe haben, könnt Ihr sie aus dem Fett holen, abtropfen lassen und sofort mit Zimtzucker bestreuen.

Frisch gebacken schmecken die Scherben am besten! Wir essen meistens eine Kartoffelsuppe dazu. Ihr könnt die Scherben aber natürlich auch zum Kaffe servieren. Probiert es einfach aus wie Ihr es am liebsten mögt! 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken! 🙂

2 Gedanken zu “Scherben -traditionelles Faschingsgebäck

  1. Lisa schreibt:

    Das Gebäck ist mir total unbekannt 😄 Bei uns gibt es zu Karneval immer Berliner und Mutzemandeln, aber von Scherben habe ich noch nie gehört! Aber du sagst ja auch Fasching, ich Karneval… wahrscheinlich sind Scherben eher regional 🙂 woher kommst du denn Bzw. Wo isst man Scherben zur Karnevalszeit?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s