Nougatstangen

Meine Oma hat früher immer Nougatstangen zu Weihnachten gebacken. Das waren die besten Plätzchen in der Plätzchendose. Leider habe ich das Rezept nicht… Als ich kürzlich das Rezept für diese Nougatstangen in einem Heftchen für Adventsbäckerei entdeckt habe, musste ich sofort daran denken und die Plätzchen ausprobieren. Sie schmecken zwar nicht ganz genau wie die Plätzchen von Oma, sind aber auch total lecker sodass ich das Rezept unbedingt mit Euch teilen will. Die Plätzchen sind wirlich genial und ein MUSS für jeden Schokoladen- und Nougat-Fan  🙂

Es war das erste Mal, dass ich mit Nougat gearbeitet habe. Von der Verarbeitung ist es ähnlich wie Schokolade. Zumindst kann man Nougat genauso im Wasserbad schmelzen wie Schokolade. Also keine Angst, falls ihr auch noch nicht mit Nougat gearbeitet habt. Es ist kinderleicht und es kann eigentlich nichts schief gehen!

Aus der Masse erhaltet Ihr ca. 3 – 4 Backbleche.

Zutaten Teig:

  • 225 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 1/2 TL Zimt
  • 200 g Mehl
  • 40 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 125 g gemahlene Haselnüsse

Zutaten Füllung:

  • 100 g Nougatmasse

Für die Glasur

  • 100 g Zartbitterkuvertüre

Für den Teig die Butter, den Puderzucker und den Vanillezucker cremig rühren. Die Eigelbe und den Zimt hinzugeben und nochmals gut durchrühren. Nun können die restlichen Zutaten für den Teig mit in die Schüssel gegeben werden und solange zusammengerührt werden bis keine Klümpchen mehr im Teig sind.

Ihr könnt den Teig nun entweder in einen Spritzbeutel füllen oder falls Ihr eine Spritzgebäckpresse habt, diese verwenden. Nun solltet Ihr entweder mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle oder der Spritzgebäckpresse ca. 4 cm lange Stangen spritzen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Die Nougatstangen werden bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) auf der untersten Schiene des Backofens für 7-10 Minuten gebacken. Die Nougatstangen sollten vor der Weiterverarbeitung vollständig auskühlen.

Für die Füllung wird die Nougatmasse in einem Wasserbad geschmolzen. Mit einem kleinen Löffel die Nougatmasse auf die Flache Seite einer Stange dünn auftragen. Eine weitere Nougatstange als Gegenstück darauf setzen. Nun die Nougatstangen etwas trocknen lassen.

In der Zwichenzeit kann die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen werden. Die Enden der Stangen in die Kuvertüre tauchen und gut trocknen lassen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s