Butterplätzchen

Der Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen, Buttergebäck! Bei uns darf Buttergebäck nie fehlen. Das ist eine der wenigen Sorten, die jedes Jahr auf’s Neue gebacken werden.

Buttergebäck eignet sich hervorragend zum Ausstechen und verzieren. Ideal also auch, wenn man mit Kindern backt oder sich künstlerisch austoben möchte 😉

Wenn man nicht gerade Tannenbaum-, Nikolaus- und Zuckerstangen-Ausstecher nimmt, kann man Butterplätzchen auch zu jeder Jahreszeit backen und essen. Aber zu Weihnachten passt es natürlich besonders gut 🙂

Der Teig reicht für ca. 4 Backbleche. Ich mache meistens nur die Hälfte, wenn ich die Plätzchen noch verziere. Irgendwann verlässt einen nämlich die Lust und da sind zwei Bleche genau die richtige Menge! Aber das könnt ihr natürlich machen, wie ihr mögt! 🙂

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 6 Eigelb
  • etwas Zitronenabrieb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb und etwas Milch zum Bestreichen der Plätzchen
  • Kuvertüre, Zuckerstreusel, etc. zum Verzieren

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zügig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank kühl stellen.

Anschließend etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen. Nun kann man mit Plätzchenförmchen die Plätzchen ausstechen.

Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Ein Eigelb mit 2 EL Milch verquirlen und die Plätzchen damit bestreichen. Dadurch erhalten die Plätzchen beim Backen einen schönen Glanz.

Die Plätzchen werden im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) auf der untersten Schiene des Backofens für ca. 10 Minuten gebacken.

Wenn das Buttergebäck abgekühlt ist, kann man es noch beliebeig mit Kuvertüre, Zuckerstreusel, Lebensmittelfarbe und allem anderen Essbaren verzieren. Tobt Euch aus 🙂

Tipp für Butterplätzchenstern:

Falls ihr die Sterne auf den Fotos nachmachen wollt, müsst ihr einfach große Sterne ausstechen, eine Mandel oder ein M&M in die Mitte legen und ein oder zwei Zacken des Sterns darüber klappen. Aufpassen, dass es nicht reist! So sieht es aus, als ob die Sterne etwas in ihren Händen halten. Dann müsst ihr nur noch nach dem Backen aus Kuvertüre zwei Augen und einen Mund malen und schon sind die zuckersüßen Sterne fertig! 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken! 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s