Pistazien-Cashew-Kekse

Für Weihnachtsplätzchen ist es noch ein bisschen zu früh, aber Kekse kann man ja bekanntlich immer backen und essen 😉 Ich bin total verliebt in dieses Rezept. Die Kekse sind sooo lecker und auch schnell gebacken! Also ideal, wenn man auf die Schnelle was Süßes möchte und nicht lange warten mag.

Eigentlich waren in dem Rezept nur Pistazien vorgesehen, da ich aber nicht genug Pistazien da hatte, habe ich noch Cashew Kerne dazu genommen und was soll ich sagen… eine gelungene Mischung, wie ich finde! 🙂 Außerdem sehen die Kekse auch total lecker aus! Also auf die Plätzchen fertig los 🙂

Zutaten:

  • 80 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 120 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 30 g gehackte Pistazien
  • 20 g gehackte Cashew-Kerne
  • Kuvertüre zum verzieren

Die Butter mit dem Zucker und den beiden Eigelben schaumig rühren. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen und mit der Zucker-Butter-Eier-Masse vermengen.

Die Pistazien und Cashew-Kerne klein hacken. Für die Verzierung sollten ca. 2 Esslöffel der gehackten Mischung auf die Seite gestellt werden. Die restlichen Nüsse nun in den Teig geben, sodass sich alles gut vermischt. Den Teig anschließend eine halbe Stunde kühl stellen.

Den Backofen auf 170 Grad (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Mit einem Teelöffel Teigportionen abtrennen und mit der Hand zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln auf das Backblech setzen und darauf achten, dass genügend Abstand zwischen den Teigkugeln ist, da die Kekse beim Backen noch etwas auseinander laufen.

Die Backbleche nacheinander auf unterster Schiene des Ofens für ca. 15 Minuten backen. Die Kekse sollten einen goldbraunen Rand haben, wenn sie aus dem Ofen kommen.

Während die Kekse vollständig auskühlen, kann die Kuvertüre gehackt und in einem Wasserbad geschmolzen werden. Ich habe die geschmolzene Kuvertüre mit einer Dekorierflasche mit ganz dünner Lochtülle über die Kekse gesprenkelt. Eurer Fantasie sind hierbei jedoch keine Grenzen gesetzt 🙂 Zum Schluss werden die gehackten Nüsse noch über die Kekse gestreut.

Viel Spaß beim Nachbacken! 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s